Henny Kellner

1975 Abitur in Erfurt, Studium der Wissenschaftstheorie und -organisation an der Humboldt Uni in Berlin; 1978/89 Bühnentechnikerin, 1985 Diplom der Theaterwissenschaft an der Theaterhochschule in Leipzig; bis 1995 Theaterarbeit in Erfurt, Berlin und Leipzig; ab 95 Aufbaustudien in Medienkunst, Journalismus und Unternehmensführung, bis 2008 im Familienunternehmen, 2009 - 2014 selbstständige Projektmanagerin, seit April 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin von Infratrend Forschung GmbH

Demokratie ist keine sich selbst erhaltendes Prinzip, sondern eine tägliche Übung, streitbare Auseinandersetzung mit Interessen und Bedürfnissen. Da ich die Entschlossenheit des Herbstes 89 in Leipzig mitgetragen habe, kann und will ich nicht von der erworbenen Freiheit des Denkens und Handels lassen.

Der spürbare Verlust sozialer Verantwortung in allen Bereichen unserer Gesellschaft, von der Aufmerksamkeit für den Nächsten, über die Herabwürdigungen des Alltags im öffentlichen Umgang bis zum Rückbau des Sozialstaatprinzips im interessengeleiteten Neoliberalismus der letzten Jahrzehnte, haben mich in den Neunzigern zuerst zur Entwicklung von Hilfsprojekten und dann zum Engagement bei Mehr Demokratie e.V. gebracht.

Denn das Gemeinwesen ist unsere ureigene Sache! Demokratie und Grundrechte sind von der Ablösung der Wertschöpfung in der Gesellschaft von Verantwortung für ihren Erhalt und ihre Weiterentwicklung beschädigt. Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert und die Würde des Menschen missachtet… Jede/r kann dagegen halten, nicht nur wenn es sie/ihn selbst betrifft, auch wenn sie/er anderen zumutet, was er/sie selbst nicht möchte. Das ist anstrengend, aber die eigene Verantwortung!

Mein Ansatz:
wählen und sich darum kümmern, wie meine Parlamentarier arbeiten (z.B. Treffen und abgeordnetenwatch.de nutzen)
Aufklärung und politische Bildung zu Persönlichkeits- und Mitwirkungsrechten (z.B. informationelle Selbstbestimmungsrecht, etc.) 
für Transparenz streiten
Die Aufgabe in Sachsen! Bedingungen für Bürgerbeteiligung verbessern und zuverlässig regeln
direktdemokratische Verfahren durchsetzen und vor Missbrauch schützen